Die Olivenölabholtage – und wir

Was machen wir bei den Olivenölabholtagen? Die stehen ja praktisch vor der Tür. Da sind sie dann ja alle. All die Freunde, Kunden und Förderer der arteFakt-Kampagne. Und darüberhinaus dann auch noch die Erzeuger. Endlich, die Erzeuger! Machen wir Interviews? Jetzt sind sie ja mal hier. Die Librandis zum Beispiel. Bisher haben sie all unsere Interviewversuche erfolgreich ignoriert. Kein Wunder, die werden wohl mit der Ernte beschäftigt gewesen sein. Nun denn. Alle werden da sein. Und wir mittendrin. Wahrscheinlich wird man uns skeptisch bis neugierig beobachten. Aber wir wollen was zeigen. Um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Wie zeigen wir unsere Arbeits-Zwischenstände? Nach Conrads These muss man hinter dem Stand stehen – nicht sitzen. Da wird wohl was dran sein. Wir waren schon im Baumarkt. Unser Stand soll schließlich nach was ausschauen. Und machen wir Kuchen? Olivenölkuchen? Und soll es eine Flagge geben? Und kann man bei uns die Plakate kaufen? Wollen wir nicht ein Lagerfeuer machen? Und was ist mit dem „unsere seltsamsten Ideen“ Plakat? Das bisher unter Verschluss geblieben ist? Das können wir doch mal zeigen! Vielleicht will es jemand kaufen. Und unsere „zu Verschenken“ Kartons? Und die Notfallbox? Und die weiteren Pläne? Nun denn. Mal schauen. Morgen treffen wir uns wieder. Dann werden wir alles weiter ausarbeiten und durchplanen. Es sind ja nur noch ein paar Tage. Wir sind gespannt!

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.
Hinterlasse einen Kommentar
April 22nd, 2012

Comments are closed.